Home » Foren » Teilnehmer » Theorie » Kartenarbeit "Bernardo" Schiffskompasspeilung

Autor
Thema
#25777

Vielen Dank für die 3 Wochenenden Theorie. Ich hab mit den Kartenübungen angefangen. Leider gibt es hier und da Fragen, welche sich nur durch die Lösungen nicht erklären.

Beispielsweise verstehe ich bei der SY Bernardo Seite 2 FB2 die RwP auf Kanitali nicht. Die Peilung ist eigentlich per Schiffskompass auf 80°. Laut Deviation gibt es dann 10° Dev und 4° Missweisung laut Aufgabe. Damit komme ich auf eine RwP von 94°. In den Lösungen steht aber 85° was mir absolut nicht verständlich ist. Ich komme nur auf 85° wenn ich das aus der Seekarte direkt ablese – vom Schnittpunkt des ursprünglichen rwK von 20° und dem Wechsel von R auf W vom Lf. Dolfin. Dann verstehe ich aber die ursprünglich Angabe mit der Schiffskompass-Peilung von 80° nicht.

Kannst du das auflösen?

Ansicht von 0 Antwort-Themen
Autor
Themen und Antworten
    • #25778

      Es handelt sich um eine Schiffskompasspeilung. Dabei muss die Deviation des Kurses, der zum Zeitpunkt der Peilung gefahren wird, berücksichtigt werden, und nicht die Deviation der Peilung. Der MgK zum Zeitpunkt der Peilung ist 010°, die Deviation lt. Steuertabelle daher +1°, macht mit der MW von +4° die RwP von 085°.

      Die Deviation des Kompasses ist vom Kurs des Fahrzeugs und nicht von der Richtung der Peilung abhängig.

Ansicht von 0 Antwort-Themen
  • Das Forum ‘Theorie’ ist für neue Themen und Antworten geschlossen.